≡ Menü

Ratgeber Studium – wie finanziere ich mein Studentenleben?

Wer als Student in eine andere Stadt zieht und sich hier ein Zimmer oder eine Wohnung mieten muss, der macht sich häufig darüber Gedanken, wie er dies finanziell gestemmt bekommt. Fakt ist, dass es tausenden Studenten und Studentinnen genau so geht. Neben dem Stress im Semester und während der Prüfungsphase müssen sie darüber nachdenken, wie [...]

Wer als Student in eine andere Stadt zieht und sich hier ein Zimmer oder eine Wohnung mieten muss, der macht sich häufig darüber Gedanken, wie er dies finanziell gestemmt bekommt. Fakt ist, dass es tausenden Studenten und Studentinnen genau so geht. Neben dem Stress im Semester und während der Prüfungsphase müssen sie darüber nachdenken, wie sie die Miete bezahlen. Natürlich gibt es eine Reihe an Studenten, die von ihren Eltern oder Verwandten unterstützt werden, die Regel ist dies jedoch nicht. Zahlreiche Studenten jobben neben dem Studium und viele versuchen sich etwas dazu zu verdienen, um die Unterkunft und das eigene Leben neben dem Studium zu finanzieren.

Welche Studentenjobs sind beliebt und werden an der Uni angeboten?

An der Universität selbst gibt es zum Teil gut bezahlte Jobs für Studenten. Diese können als Hilfswissenschaftler arbeiten und zum Beispiel an einem Lehrstuhl mitarbeiten. Die Betreuung von Praktikanten, von Praktikas oder ähnliche Aufgaben zählen hier zum Standard Portfolio für so genannte Hiwis. Die Entlohnung liegt in vielen Fällen zumindest beim Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro je Stunde, zum Teil jedoch sogar bei 10 Euro in der Stunde.

Auch in der Verwaltung der Universität gibt es häufig entsprechende Jobs, die ohne Probleme während des Studiums wahrgenommen werden können. Jobs in der Verwaltung der Universität, in der BIB, oder aber auch in anderen Gremien können wahrgenommen werden und sind sehr beliebt. Wer sich über das Internet informiert wird schnell feststellen, dass es rund um die Universität jede Menge gute Berufsmöglichkeiten gibt, um sich das Geld für die Miete zu verdienen. Im direkten Vergleich zu vielen Jobs außerhalb der Universität bieten sich eine Reihe an Vorteilen

  • Jobs an der Uni (HIWI Stellen) sind meist gut bezahlt
  • Häufig gut mit den Studienzeiten vereinbar
  • Zum Teil sogar freie Zeiteinteilung, je nach Arbeit

Natürlich gibt es noch eine Menge weiterer Jobs, die außerhalb der Universität wahrgenommen werden können und die ebenfalls geeignet sind, um etwas dazu zu verdienen.

Studentenjobs in Unistädten – der Klassiker: die Gastronomie!

In der Gastronomie gibt es nach wie vor sehr viele Jobs, die von Studenten und Studentinnen wahrgenommen werden können. Das Gehalt liegt oft beim Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro zzgl. Spesen oder Trinkgelder. Gerade als Kellner oder Kellnerin bzw. als Hilfskraft in einem Restaurant können viele Studenten etwas dazu verdienen.

Nicht nur in Bars, Kneipen oder Discotheken sowie Restaurants bieten sich Jobs an, auch im Bereich des Einzelhandels gibt es zahlreiche Jobs für junge Menschen. Im Supermarkt um die Ecke, im Getränkemarkt sowie beim Pizza Taxi Dienst heuern viele Studentinnen und Studenten an, wenn es darum geht, ein paar Euro dazu zu verdienen. Das Gehalt ist hier zwar nicht sehr hoch, jedoch sind die Jobs meist gut zu erreichen und lassen sich zum Teil auch gut mit den Vorlesungszeiten kombinieren. Viele Jobs finden z.B. am Vormittag sowie am Abend statt, so dass tagsüber auch genügend Zeit für die Uni bleibt. Dies ist jedoch im Einzelfall sehr verschieden und muss vorab gut geplant werden.

  • Jobs in der Gastronomie (Bar, Discothek, Restaurant) sind sehr gefragt
  • Der Einzelhandel bietet viele Nebenjobs

Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass der Nebenjob ordentlich bezahlt wird. Der Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro sollte in jedem Fall verlangt werden. Ebenso muss darauf geachtet werden, dass der Job allein schon aus versicherungstechnischen Gründen offiziell angemeldet wird.

Wie können Studenten Kosten im Alltag sparen?

Im Alltag können Studenten an vielen Ecken und Enden Kosten sparen. Wer sich z.B. über sein Konto Gedanken macht, der sollte in jedem Fall ein kostenloses Girokonto für Studenten nutzen. Während des Studiums gibt es für viele Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, dass ein kostenloses Girokonto geführt werden kann. Gerade weil das Girokonto online geführt werden kann ist es möglich, dass es für Studenten sehr zu empfehlen ist.

Beim Abschluss eines Girokontos sollte darauf geachtet werden, welche Kosten damit verbunden sind und wie das Konto genutzt werden kann. Der Zinssatz für den Dispokredit sollte geprüft werden, sofern dieser mal genutzt wird. In vielen Fällen liegen die aktuellen Dispozinsen bei etwa 6,9 bis 10% pro Jahr, vereinzelt können sie aber auch je nach Bank etwas höher liegen. Für viele Studenten ist es zudem wichtig, dass sie an vielen Geldautomaten ohne Gebühren Bargeld abheben können.

Nicht nur beim Girokonto, auch beim Handytarif ist es möglich, dass Studenten eine Menge an Geld sparen können. Zahlreiche Handy Discount Tarife sind für Studenten besonders günstig und mit einem Rabatt versehen. Auch bei Telefon und Internet Flatrate gibt es für den Studentenstatus meist einen hohen Rabatt gegenüber den normalen Tarifen.